Zeit für dich - malen im Kloster

raus aus dem Alltag – malen im Einklang mit sich selbst und in der Stille

Malen in der Stille – im Kloster  *Video* 

Einziger Termin 2018: 1. / 2. / 3. Juni 2018

Wie oft wünschen wir uns, aus dem Alltag auszubrechen und losgelöst von allem, einfach mal sich selber zu sein?
Eingebettet in eine Gemeinschaft und der Möglichkeit sich kreativ intensiv zu entfalten?
Und einfach zur Ruhe zu kommen, aufzutanken und die eigene kreative Ausdrucksform zu stärken?

Eine Zeit um der inneren Stimme Gehör zu verschaffen und mit sich selber aufmerksam zu sein.. Die Meditation in der Gemeinschaft, der wunderschöne Garten, die gesamte Ambiente bietet einen harmonischen und aussergewöhnlichen Rahmen für den kreativen Ausdruck. Bilder voller Kraft, Schönheit und Tiefe. Denn genau diese Bilder erinnern immer wieder an die Kraft die in uns steckt, und an die Verbindung zur göttlichen Quelle.

Warum gerade malen im Kloster – in diesem Kloster?

Von Kindheit an verbunden mit diesem Kloster, ist dieser Ort seit Jahren mein persönlicher Rückzugsort und die Quelle der Inspiration. An diesem Ort entstanden die ersten gemalten Engel, der erste Pastell-Malkurs wurde dort ausgetestet und bei jedem meiner Besuche entstand etwas Neues. Die Schwestern sind mir ans Herzen gewachsen, doch die Liebste unter ihnen ist meine Tante die seit über 70 Jahren dort in der Gemeinschaft lebt und ihrer Berufung gefolgt ist.
Der Kontakt mit den Schwestern, der Einblick in ihren Lebensstil, hat mir viel gezeigt über die oft verkannte Lebensform dieser wunderbaren Klosterfrauen. Sie sind alle ihrer Berufung gefolgt, mit all den Herausforderungen, Einschränkungen- und der tiefen Freude ihres Seins.

So entstand im letzten Jahr die Idee vom Malen in der Stille. Der Kombination zwischen dem klösterlichen Leben, der Faszination dieser Abgeschiedenheit vom Alltag, der Stille und dem eigenen kreativen Ausdruck ist etwas ganz besonderes. (was natürlich nicht heisst das wir gar nicht sprechen dürfen)

Das Kloster liegt in der Stadt Fribourg in der französischen Schweiz, und ist gut mit der Bahn zu erreichen.

Was wird gemalt?

Wir malen vorwiegend mit Pastellkreide, einer Technik die meditativ und auch sinnlich ist, da wir durch das verreiben der Farben im direkten Kontakt mit dem Bild sind und samtige Farbverläufe möglich sind. Die Themenwahl ist frei, jedes bekommt die Unterstützung die es braucht. Ob Engel, Intuitiv, Blumen oder was auch immer. Ich bin für euch da und stehe zur Verfügung. Diese Umgebung bietet die Chance für sich zu sein und daraus gestärkt und mit neuem Schwung und Elan in den Alltag zurückzukehren. Die Bilder wirken unterstützend, gerade auch für die Selbstheilungskräfte.Ob nun ein starkes Energiebild für das zu Hause, für die eigene Praxis, zur Stärkung zu einem bestimmten Lebensabschnitt oder zur Vertiefung des eigenen künstlerischen Ausdrucks. Intensiv, Stärkend, Kreativ. Es ist jedem frei überlassen, welches Thema gestärkt werden darf und was sich ablösen mag. Körper, Seele und Geist in Einklang, offen zu sein, die Ressourcen erfahren und sie im und durch das kreativen Erschaffen zu nähren und zu stärken..Das Kloster liegt mitten in der Stadt Fribourg, Es ist eine einzigartige Chance dabei zu sein, ich freue mich sehr, diese kreative Auszeit und das Malen in der Stille im Kloster anderen Frauen zu ermöglichen.

Malen mit Pastellkreide, eine meditative, sinnliche und kraftvolle Maltechnik.

Keine Vorkenntnisse notwendig. Kleine Gruppe von max. 6 Teilnehmerinnen. Natürlich sind die Bilder wichtig, doch noch wichtiger ist doch die Erschaffung, was da an Energie hinein fliesst, diese Kraft in sich zu spüren, welche durch das malen noch verstärkt wird.

Du bekommst:
  • Ein wunderbares Malerlebnis
  • Intensive Mal-Begleitung
  • persönliches Malcoaching
  • sämtliches Material
  • Unterkunft im Einzel-Zimmer im Kloster  (Etagendusche)
  • Verpflegung,
  • Klosterambiente mit wunderbarem Garten.
  • Liebe Beatrice, ich durfte mir einen doppelten Traum erfüllen! Malen im Kloster. Unglaublich was ich da erfahren durfte.Kreativ sein in so einem speziellen Haus, mit sehr lieben Schwestern. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und enorm wohl. Auch die Gruppe empfand ich als sehr angenehm. Es passte. Mit dir Beatrice entstand eine spannende Zeit zum kreativ zu sein. Und das nicht nur im Pastellmalen. Wir haben soviele Tricks und Anregungen bekommen GENIAL
    Da bleibt mir nur noch ein grosses Dankeschön zu sagen und auf bald …… Ursi
  • Ich fühlte mich gut aufgehoben bei den Schwestern und habe sie alle ins Herz geschlossen… Ich habe die Tage im Kloster sehr genossen- und ich hatte die Musse mich dem Malen zu widmen. Danke.
  • Es war für mich eine gute Erfahrung im Kloster- ich bin stolz auf mich weil ich einige wunderschöne Bilder mit nach Hause nehmen konnte.
  • Vielen Dank für die schöne Zeit! Der Garten ist ein Traum- das Malen war stimmig- die Atmosphäre grandios!
  • Reich beschenkt bin ich zurückgekehrt. In der ersten Nacht konnte ich kaum schlafen, so erfüllt von Glückseligkeit, Frieden und Dankbarkeit war ich. Einesteils hat mich die  ruhige und stille Atmosphäre des Klosters berührt, dann auch, dass ich liebenswerten, freundlichen und aufgestellten Nonnen begegnen durfte, die mich in ihrer Art sehr für sich eingenommen haben.
  • Auch das Malen im Atelier bleibt für mich unvergesslich….
  • Und ein Erlebnis wird mir bleiben, nämlich wie sehr mich die Worte des Priesters am Sonntag im Herzen getroffen haben. Da ist Heilung, ja Versöhnung mit der katholischen Kirche geschehen.
Teilnehmerinnen

Es gibt Fragen dazu?

Schreib mir doch einfach eine Mail:  klick-mail

Share