Malen mit Kreidestaub?

Eine der faszinierenden Maltechniken ist malen mit Pastellkreide. Die Stifte bestehen aus Pigmenten und Füllstoffen. Langweilig? oh nein- denn beim Auftragen wird daraus Kreidestaub und das Abenteuer beginnt.

Malen mit Pastellkreide ist Faszination

Es ist immer wieder faszinierend zu sehe wie die Farben ineinander verschmelzen. Um so zum meditativen und sinnlichen Erlebnis zu werden. DieBewegung macht den Schwung.
Die Bilder werden sehr weich und fliessend, und entsteht ein Gefühl der Harmonie und des Friedens. Denn es wird etwas sehr Schönes, was jetzt nicht unbedingt mit dem umsetzen einer perfekten Technik zu tun hat.
Es «geschieht» durch das malen und ‘es’ wird, weil ich es zulassen kann. Jedes Bild wir zu etwas speziellem, zu einem Unikat.
Es macht mir Freude, vor allem wenn ich dabei nichts «will». Denn es geht mehr um die Farbenspielerei. Es ist kein «müssen» dabei. So als ob ich wieder ein Kind bin das malt um des Malens willen. Ohne grossen Sinn und Zweck.

Malen ist eine Chance

Um sich aus dem fordernden Alltag herauszunehmen, es lohnt sich dafür Zeit zu nehmen. Auszeit um runter zu fahren . Sich auf die Farben und das geschehen lassen zu konzentrieren. Etwas entstehen lassen ohne das es muss. Weil sich das einfach nicht so ganz genau planen lässt.

Muss ein Bild die Realität zeigen? Das Schreckliche das auf der Welt oder in nächster Umgebung passiert? Nein, nicht unbedingt. Denn gerade ich der heutigen Zeit sehen wir doch mehr als genug davon.
Ich möchte die Welt ein bisschen bunter machen und mit-gestalten. Stärken was gestärkt werden kann und mag. Denn genau das geht oft im herausfordernden Alltag unter.
Ich male Bilder die mir und auch anderen gut tun. Sie sind aus dem Herzen gemalt und aus meiner Mitte. Es funktioniert nicht mit Hektik oder gar unter Druck. So wird malen zum Erlebnis.

Malen ist Horizonterweiterung

Kein einziges Bild wird wie ein anderes. Es ist schlichtweg nicht möglich. Je mehr ich male, um so mehr sehe ich die unendliche Vielzahl an Möglichkeiten.
Mich fasziniert und berührt es, Energien zu bündeln und diese in Form eines Bildes mit Pastellkreide sichtbar zu machen. Mich darauf einzulassen ist die Voraussetzung dafür. Denn diese Energien sind da. Und so ist es jedes Mal und bei jedem Bild ein neues Abenteuer.
Was entsteht diesmal? Was möchte sich da zeigen? Oder was möchte ich ausdrücken?

Oder entsteht es einfach?

Oft entsteht ein Bild aus einer Idee, aus einem flüchtigen Gedanken. Das verändert sich beim Entstehen lasse. Auch das ist gut – und sehr spannend. Es wird nicht langweilig. Und wenn doch, dann lerne ich was neues dazu. Ob nun von der Technik her oder vom Sujet-Typ her. Die Möglichkeiten sind grenzenlos und gehen nie aus.

Das sind doch schöne Aussichten.