deinKartenset

Themen-Videos

In dieser Rubrik kommen Videos dazu, die zum eienn zu den Rauhnächten passen- jedoch auch zu interessanten Themen für dein Kartenset. Schau was dich anspricht oder berührt. Wenn du Fragen hast, her damit. Ich zeige verschiedene Möglichkeiten auf, folge der Freude!

Startbutton

Zur Startseite

 

Verbunden mit Mutter Erde

Thema: Verbundenheit zu Mutter Erde, die Basis und das Fundament
Steht für den Monat Januar.

Wie geerdet bist du? Wie verbunden mit Mutter Erde? Spürst du ihre Kraft die du immer wieder aktivieren kannst.
Das Fundament entspricht ja nicht dem was du hast oder nicht grad gut läuft.
Es geht um die Summe deiner Erfahrungen, deiner Lernschritte und der Entscheidungen die du getroffen hast. (dabei geht’s nicht um richtig oder falsch)
Um das was dich ausmacht. Unterschätze das mal nicht…
Vielleicht entdeckst du ein altes Muster, (oder ein ungesundes Verhalten)  so wie ich grad, Geerdet sein heisst ja auch, mit beiden Beinen auf der Erde zu sein und stabil verankert zu sein.

Zu Erden ist jedoch auch eine gute Möglichkeit um aufzutanken, immer wieder. Es steht dir frei dich so oft du willst zu erden und diese bedingungslose Kraft zu spüren. Es ist weit mehr als eine Erdungsübung. Es ist die Verankerung zum Leben und zur Quelle deines Ursprungs.
Wie geht es dir damit?

Erdungsübung:

Stehe aufrecht hin, atme tief durch, verbinde dich mit der Erde,
lass aus deinen Füssen «Wurzeln» wachsen, bist zur Erdmitte und zurück zu dir ins Herz.
Dann lass die Verbindung  wachsen aus deinem Kronenchakra
bis in den «Himmel» zur Urquelle alles Seins und zurück in dein Herz.
Spüre die Energie und diese bedingungslose Liebe zu dir.

Verwurzelt
Kräfte bündeln
Roter-Oranger Engel, dunkelroter Hintergrund, Mitte mit Licht, Pastellkreide-Kunst

 

Die Innere Stimme

Verbindung mit der Inneren Stimme, innere Führung, Höheres Selbst

Das Leben ist nicht immer einfach und fordert uns sehr, manchmal drückt die Last und manchmal ist es vor allem hektisch. Wie soll es dann möglich sein sich dieser (leisen) Verbindung bewusst zu sein, darauf zu achten wie sich diese Verbindung anfühlt? Und dann auch noch auf die innere Stimme hören? Darum ist es umso wichtiger, sich hin und wieder zurückzunehmen, sich etwas Stille zu gönnen und sich selbst zuzuhören. Denn genau das stärkt diese Verbindung.

Ob das nun in einer Meditation, in der Natur oder beim malen ist ganz individuell. Der Focus ist auf das «im-Moment sein» gerichtet.

Beginne doch damit, zur Ruhe zu kommen, zu sein und die Gelassenheit des Momentes zu spüren. Das hören auf die Innere Stimme gehört dann dazu, das kann trainiert werden. Stell doch mal die Stimme des Egos etwas leiser, höre da einfach nicht mehr hin. Nichts muss, alles kann sein.

Im Video zeige ich dir eine Möglichkeit dazu, spür rein was für dich stimmig ist und vertrau drauf. Was hat dir die innere Stimme denn heute zu berichten? och auf die innere Stimme hören? Da rum ist es umso wichtiger, sich hin und wieder zurückzunehmen, sich etwas Stille zu gönnen und sich selbst zuzuhören. Denn genau das stärkt diese Verbindung.

Hast du einen Wunsch an deine innere Stimme? Was hat dir die innere Stimme denn heute zu berichten?

Wenn es Fragen gibt, nur her damit!

 

 

Herzöffnung

Herzenskraft, Herzöffnung, Selbstliebe

Was gehört für dich zur Herzöffnung? Oder zur Herzenskraft?

Für was schlägt dein Herz? Für wen schlägt dein Herz? und vor allem:
Was wünschst du dir für dein Herz?

Verletzungen geschehen nun mal leider. Und ganz besonders auf der Herzensebene kann das ganz schön tief gehen. Nicht selten geht das Vertrauen verloren. Und doch, Verletzungen können geheilt werden. Und was wir aus Liebe für andere tun ist nie vergebens. Egal was daraus geschieht oder wie es der andere sieht. Liebe geht nie verloren.

Hast du einen Wunsch an dein Herz?

In diesem Video spreche ich nur am Anfang, dann male ich einfach. Lass dich auf dein Herzensbild ein- nimm deinen Wunsch oder deine Herzensenergie mit ins Bild hinein. Es ist heilsam und nährend, aufbauend und motivierend.
Die Musikauswahl ist beschränkt – fühl dich frei deine Lieblingsmusik aufzulegen.

Wenn es Fragen gibt, nur her damit!

Von Herzen, deine Beatrice

Geborgenheit

Geborgenheit

offenes Herz

Öffne dein Herz

Ave Maria

Ave Maria

 

Freundschaften

Thema: Freundschaft mit sich – und zu andern
Steht für den Monat Mai

Freundschaft ist etwas Schönes und Kostbares, und ein Geschenk. Was bedeutet Freundschaft für dich?
Um so schlimmer wenn mal was daneben geht.  Oft sind es Missverständnisse, und wenn das nicht geklärt wird, kann es wie Gift wirken. Unnötig. Heute ist ein guter Tag um Streit und Zerwürfnisse friedvoll zu bereinigen. Zu vergeben.
Oder um deinen Freunden zu sagen/schreiben was du an ihnen zu schätzen weisst.

 Wie ist die Freundschaft zu dir selber? Bist du dein bester Freund?

Wie ist es mit Vergebung? Dir selber zu vergeben? Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, klar.
Eine Methode die mir sehr gut gefällt ist das Ho’oponopono – ich verzeihe mir. Denn sobald wir uns selber verzeihen wird vieles einfacher, und wir projiezieren es weit weniger auf Andere. Wo hast du dir noch nicht vergeben? Vielleicht ist heute ein guter Tag dafür…
Hier eines dieser Songs von You-Tube: Ho’opponopono

Ich wünsche dir von Herzen einen freundschaftlichen Tag.

Diesmal gibt es kein Video. Es ging tatsächlich daneben. Doch du bekommst es auch ohne Video hin, da bin ich mir sicher. Geh rein ins Gefühl.
Ich habe die Selbstliebe für das Bild gewählt. Denn die ist immer eine gutes Basis für Freundschaften. Wie sieht dein Bild aus?

Freundschaft-Selbstliebe
Selbstliebe
Selbstliebe

 

Bereinigen

Thema: Bereinigen – die Ruhe finden
Steht für den Monat Juni

Einmal mehr geht’s um’s aufräumen. Ob nun symbolisch mit einer Sache. Mach dir doch Gedanken was du nicht mehr mitnehmen möchtest ins Neue Jahr. Und wenn es nur EINE einzige Sache ist.

Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten etwas zu bereinigen.
Eine gute Art ist es, einen BRIEF zu schreiben. (egal auf welches Papier, mit welchem Stift und schön geschrieben muss es schon gar nicht sein)
Nein, der wird nicht der Person vorgelesen und auch nicht abgeschickt. Es geht darum diese Energie aus deinem System raus zu bekommen. Und wenn dir jemand in den Sinn kommt der dir trotzdem wieder mal ein  ungutes Gefühl gibt und dich mal sehr verletzt hat. Raus damit.

Zum Beispiel:

  • An einen früheren Bekannten der dich benützt hat.
  • Jemand aus der Familie – ist vielleicht schon lange verstorben.
  • Oder an Gott wenn du mit ihm haderst
  • An eine Krankheit der du mal gehörig die Meinung sagen möchtest
  • Oder auch ‘nur’ an ein Muster das dir das Leben eher schwer macht

Wenn es eine Person gibt, die dich nur nervt, dir im Grunde nichts recht machen kann… Dann schreib doch mal mindestens 3 Dinge auf die du an dieser Person gut findest oder sie gut kann.
Oder mach ihr ein geistiges Geschenk, zb ein wunderschöner Blumenstrauss, ein Korb voller leuchtender Herzen, ein toller Kuchen der glücklich macht usw. Kostet dich keinen Rappen. Zb eine Woche lang täglich ein Mal? (Bis du wieder frei bist)
Denn das ist sehr wahrscheinlich eine Projektion, ein Spiegel und hat nur indirekt mit der Person selber zu tun.

Die Briefe, die Zettel werden dann natürlich – verbrannt und zur Transformation freigegeben.
Und nun rate mal, wen es auch noch frei macht.

 

Jahresabschluss

Thema: Silvester, Abschluss

Es ist vollbracht, wieder ein Jahr erlebt, überstanden, erfahren, gefreut. Vielleicht geweint und gehadert, oder gar gelitten. Die Bürden des alten Jahres sind vorbei.
Neues gelernt, Abenteuer erlebt, neue Gebiete erforscht (zB im kreativen Bereich) und neue Erkenntnisse gewonnen, Stille und Dankbarkeit gespürt, Glück gehabt und öfters mal tief durchgeatmet.

Sagen wir es doch mal so, nach diesem Jahr sind wir wohl alle froh das es vorbei ist. Wir wurden mit Herausforderungen konfrontiert die wir nicht kannten, Ängste kamen hoch usw. und doch, es ist bestimmt auch Neues entstanden. Manche waren in den letzten Tagen speziell gefordert, eigenartige Unzufriedenheit, mehr in kritischer Stimmung, irgendwie hilflos, einfach wütend ohne zu wissen auf was und wen. Seid gnädig, mit dir und den anderen. Wir sitzen nun wirklich im gleichen Boot. Na die meisten auf jeden Fall.

Du kannst entweder feiern das es vorbei ist – oder du kann den Frust der letzten Monate aufschreiben und zerreissen und verbrennen, wie es für dich stimmig ist. Oder du übergibst einfach alles der violetten Flamme, soll sie sich drum kümmern und transformieren. Alles wird gut.

Hab einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
deine Beatrice

 

 

Loslassen

Thema: Loslassen, Abschied nehmen

Loslassen muss nicht immer mit den grossen Abschieden  zu tun haben. (die sind eine Herausforderung für sich)

Es gibt immer wieder etwas loszulassen, wir tun uns zu oft sehr schwer damit. Zu oft sind es diese Gedanken, die Sorgen, die es uns so schwer machen. Sich jetzt schon darüber aufzuregen, was vielleicht im Mai ist oder so, Es tut uns weder gut noch wissen wir es doch eh nicht.

Jetzt ist die Zeit zu leben und zu erleben. Jetzt in diesem Moment sind wir wie wir sind. So zu leben befreit so ungemein, und lässt uns die Momente bewusst erleben. Und nicht später bereuen mit: oh hätte ich doch, warum habe ich ihr das nie gesagt usw.
Was ist dir an deinem Leben JETZT wirklich wichtig? Bist du im jetzt oder ist da etwas aus der Vergangenheit das verabschiedet werden darf?

Das heisst ja nicht das es kein Zurückdenken und erinnern geben soll. Doch es darf bereinigt und frei sein, so dass die schönen Momente, die Erinnerung an prägende Erlebnisse, die Verbundenheit im Herzen – bleiben.

Es hat diesmal zwei Videos gegeben. ja wer weiss, vielleicht hat sich beim ersten Bild zum Thema etwas gelöst und das zweite ist die Fortsetzung. Mach es so wie es für dich stimmig ist. Viel Spass damit!

Was lässt du los? Ein Gedankenmuster? eine Gewohnheit? die Erinnerung an eine Phase in deinem Leben, die nun vorbei ist?

deine Beatrice

 

 

Gnade und Wunder

Thema: Gnade, Bereinigen und Wunder

Heute ist ein guter Tag um noch etwas zu bereinigen. Etwas das noch offen ist oder sich erst jetzt gezeigt hat.

Bereinigen kann jedoch auch bedeuten, die Sichtweisen zu verändern und neue Sätze zu gestalten. (Und den Erwartungsdruck rausnehmen) Zum Beispiel:
Wunder geschehen nur den andern –>>  ich bin offen für Wunder
Ich kann nicht gut kochen – >> ich kann es lernen gut zu kochen. (nimm dir etwas Zeit, ein paar Rezepte und Koch das worauf du Lust hast. Es geht ja nicht um Perfektionismus, sondern um den Spass.
Das Leben bürdet mit soviel Schweres zu à ich weigere mich die Schwere zu tragen- ich will die Leichtigkeit tragen. (oder mit der Leichtigkeit fliegen) usw usw.

Denn wie du über etwas denkst, ist ganz alleine deine Entscheidung.
Es geht ja nicht darum ständig an sich zu arbeiten, loszulassen und ernst zu sein. Schon mal was gefeiert das du erfolgreich losgelassen hast?

Im Video geht’s um Wunder. Ich bin sicher, jeder von uns hat schon mal Wunder erlebt, kleinere und grössere. Erinnere dich an DEINE Wunder. In der Familie? In der Natur? Bei Zu-Fällen?
Welche Wunder hast du erlebt? Erzähle uns davon.

deine Beatrice

 

 

Der Joker

Glückskarte? Glücksbringer?

Was hättest du denn gerne? Eine Karte die ein gutes Omen ist? Oder die Bestätigung um sofort etwas zu lösen? Ein Turbo für ein Ziel oder ein Anliegen?
Oder die Klarheit darüber, das Direkthilfe vom Universum da ist.

Wärst du bereit? Offen dafür? Es lohnt sich bestimmt mal darüber nachzudenken… denn du kannst entscheiden.

deine Beatrice

 

 

Die Perlen aus deinem Leben

Ja die Perlen. Jeder Mensch hat sie in seinem Leben erlebt. Darauf wette ich. Wie erinnerst du dich an Vergangenes? Indem du nur das Besondere siehst, oder doch vor allem das Negative? Die Perlen sind die schönen Momente, die ganz besonderen Erfahrungen, Erlebnisse. manche mögen selbstverständlich sein, doch das ist es nicht, denn aus vermeintlich kleinen Dingen kann etwas grosses entstehen. Oder du traust dich mit 55 und lernst etwas Neues, zB das klettern, was für ein Mut! Andere erleben so viel Nähe mit ihren 4-Beinern. Das Wunder der Kinder – oder Familie im Allgemeinen. 
Wenn du aus dieser Energie heraus dein Bild malst, was für ein Bild- es verbindet dich immer wieder mit diesem positiven Erlebnis, und es tut dir gut.

deine Beatrice