Aus den Rauhnächten ins Neue Jahr

Aus den Rauhnächten ins Neue Jahr

Kreativ ins Neue Jahr.

Die magische Zeit der Rauhnächte.

Diese magische Zeit zwischen den Jahren, die Rauhnächte. Wer kennt sie nicht. Faszination der alten Bräuche, Rituale und sogar von Spuk hört man. Wehe es wird in der Zeit gewaschen und die Träume erfüllen sich das Jahr über, und noch einiges mehr. Viele verschiedenste Meinungen, dazu auch noch die unterschiedliche Zeit-Spanne.

Fasziniert hat es mich oft, diesmal wollte ich es genauer wissen und die Rauhnächte  sehr bewusst erleben. Und da ich das auch als Online-Begleitung anbot, war es doch nochmal ein anderer Anspruch.

Nicht alles was ich über die Rauhnächte nachgelesen und erfahren habe stimmte mit dem überein was ich empfand. Da ich selten «vernünftig» geschweige denn «prophetisch» träume, viel dieser Informationsfluss aus für mich. Momente der Stille, Meditation, Intuition, zu malen, zu schreiben usw bieten doch sehr viele Möglichkeiten. Diese Mischung aus Stille, Kreativität und Schreiben empfinde ich als ideal. Genau mein Ding.

Und so entstand aus einen Frustheft herausgerissene verbrannte Seiten, im Notizbuch zeigten sich wesentliche Impulse und tiefe Erkenntnisse, und die Essenz fand im selbstgestalteten Begleitbuch ihren kreativen Ausdruck, nutzbar für das ganze Jahr.

Wir liessen uns täglich von der jeweiligen Energie inspirieren, die eigene Offenheit ermöglichte uns den tieferen Zugang. So können Lichter aufgehen, uralte Muster werden in einer neuen Dimension erfasst und vieles kann losgelassen werden. Das wiederum führt zu mehr Klarheit darüber, was die eigenen Wünsche sind, was wirklich wichtig ist und was im kommenden Jahr gestärkt werden möchte. Das Ganze in Wort und Bild umzusetzen gibt dem eine zusätzliche Tiefe.

Die Rituale und das alte Kulturgut sind das Eine, wie es dann umgesetzt wird ist das Andere. Sie sind wie Wegweiser die uns den Weg zu verschiedenen Zielen aufzeigen, den Weg auszuwählen und ihn zu gehen ist jedem selber überlassen. Denn genau so entsteht das individuelle kraftvolle Eigene. Und es interessiert nicht ob es perfekt gezeichnet ist oder die Buchstaben stilgerecht platziert sind. Es soll inspirieren, Erkenntnisse ermöglichen und Freude machen, und das ist gelungen. Danke.

Und so freue ich mich auf ein aufregendes, spannendes buntes neue Jahr mit vielen Facetten. Und genau das wünsche ich dir auch. Ein frohes Neues Jahr!

Herzensgruss
Eure Beatrice

Recycling mal anders…

Recycling mal anders…

. . . was tun mit alten Kalenderbildern?

Jedes Jahr dasselbe- das Jahr ist um, der Kalender der dich das Jahr über begleitet hat ist ‚vorbei‘, der Neue hängt schon da- was tun?

Du hast einen schönen Kalender, der dich jedoch reut einfach so wegzuschmeissen?

Es gibt doch noch einige Möglichkeiten etwas daraus zu gestalten und die schönen Bilder doch weiter-zu-verwenden… und sogar das eine oder andere Geschenk daraus zu zaubern und die Freude daran weiter zu geben….

  1. der ‚alte Kalender‘ – der Neue ist schon da… die Lieblings-Bilder gerahmt aufhängen?
  2. A4-Karten? (nicht alle Bilder sind dafür geeignet, denn seitlich muss etwas zurückgeschnitten werden…
  3. Laminierte Spruchkarten? Grösse ist ca 15 x 7 cm. Beliebig ausgeschnitten, bei manchen ist ein Engel erkennbar, bei andern nicht. Sprüche seperat mit dem PC ausdrucken, zuschneiden, laminieren
  4. Hier jeweils 2 Stück mit einer A5-Folie
  5. oder gerade Postkarten-gross? Es gibt Laminatfolie für dieses Format, die Bildausschnitte etwas kleiner zuschneiden. Worte / Sprüche mit dem PC ausdrucken, mit der Muster-Schere zuschneiden, laminieren
  6. oder du stanzt Schmetterlinge heraus. Verwendbar als Dekor, für Tischkarten oder auch Grusskarten…
  7. Viel Spass!!!