Geschenk im Advent

Geschenk im Advent

Kreative Geschenkideen für den Advent

Da ist sie wieder, die Adventszeit. Für die einen etwas ganz wunderbares, für andere nur Kommerz und für wieder andere ein Greuel. Doch wohin dein Fokus geht, bestimmst du. Ich persönlich mag die vielen Lichter. Und die kleinen Geschenke. Diese Ideen kannst du für sich selbst umsetzen, oder mit anderen zusammen. Spass garantiert.

Geschenke abschaffen?

Als wir Kinder grösser wurden, kam die Diskussion auf, dass wir die Geschenke für Weihnachten doch abschaffen könnten. Dem stimmten wir zu, auch wenn doch was fehlen würde. Mein älterer Bruder hatte dann die Idee, einander Dinge zu schenken die nicht mehr als 1 Fr. kosten. Nach einer Weile nach denken kamen lustige Ideen zutage. Das war echt witzig. Daran denke ich sehr gerne zurück.

Das Kind in uns

Da doch in jedem von uns immer noch ein Kind ist, bietet sich das doch an auch wenn wir schon gross sind. So habe ich angefangen- mir einen kreativen Adventskalender zu machen. Keine Nummern, doch jede Menge Geschenke. Ja einiges schenke ich mir selbst, manchmal bitte ich Freunde darum ob sie mir auch das eine oder andere beisteuern würden. Wann immer mir danach ist- öffne ich eines. Geht natürlich auch wunderbar mit anderen zusammen. Ein paar Ideen:

  • Ein Buch (das ich mir dann gleich als Geschenk einpacken liess)
  • Lieblings-Süssigkeiten (zB etwas das man als Kind schon gerne mochte)
  • Etwas für die Küche? (eine lustige Spielerei?)
  • Portionen-Badesalz (gibt ja mittlerweile eine grosse Auswahl)
  • Gutscheine (Videoabend, Kompliment-Wertschätzungs-Gespräch, etwas Besonderes zu Kochen)
  • Etwas das man schon lange mal wollte und für unnötig abgetan hatte
  • Ein Brief «Was ich dir schon immer mal sagen wollte»
  • Spezielles Gewürz oder witziger Zucker
  • Etwas skurriles oder schräges
  • Etwas gebasteltes oder eine schöne Karte
  • Seifenblasen
  • Schöne Kerzen

Dir fällt sicher noch einiges dazu ein. Viel Spass dabei!

Geschenke einpacken

Hier noch ein paar Tipps für das einpacken der Geschenke. Klar, nicht jedermanns Sache.

  • Schöne Papier behalte ich und verwende sie weiter. Für kleinere Geschenke, für Karten oder um was daraus auszuschneiden.
  • Wenn ein Papier doch etwas zerknittert ist – verpasse ihm den «Knitterlook» und zerknittere es erst recht.
  • Behalte schöne Bändel. Bei mir kleben sie hinter der Küchentüre. Da ist immer etwas passendes dabei.
  • Wenn du was einkaufst, lass es dir doch gleich als Geschenk einpacken.
  • Notfall geht doch auch Zeitungspapier als Geschenkpapier. Achte jedoch darauf das es nicht lieblos rüberkommt. Vielleicht noch etwas Buntes dazu? Etwas Farbe? Eine Masche? Bunte Wolle?
  • Oder kauf dir ein paar Geschenk-Tüten…

  In diesem Sinne- viel Freude damit! Auch Kleinigkeiten können Freude bringen. Und das Kind in dir mag das ganz bestimmt.

Es ist toll immer Geschenke da zu haben… 
Eure Beatrice